24.06.2020 Schulleiter Freyth wird verabschiedet.

Den 17. Juni hatte sich Schulleiter Wolfgang Freyth als Datum gesetzt, sich nach 23 Jahren von der Don-Bosco-Schule zu verabschieden. Seinen letzten Arbeitstag im Schulalltag nahm die Schulgemeinde zum Anlass, ihn gebührend zu verabschieden.

Blickte das Kollegium auf die 23 gemeinsamen Jahre mit Wolfgang Freyth zurück, so blickte es auf eine schöne Zeit zurück. Dies galt es zu würdigen und dazu hatte man einiges vorbereitet:
Vom Chaufeur, dem ehemaligen Konrektor der Schule, wurde Wolfgang Freyth von zu Hause abgeholt und vorgefahren. Den Weg in sein sein Arbeitszimmer säumten 170 Steine. Jede Schüler*in hatte persönlich einen Stein gestaltet!
Nach Schulschluss traf man sich bei strahlendem Sonnenschein auf dem Schulhof. Das Kollegium sang ein Abschiedslied. 2 ehemalige Kolleg*innen, die lange Zeit als Lehrerratsvorsitzende mit Wolfgang Freyth zusammengearbeitet hatten, hielten Reden unter dem Motto "Der Kapitän verlässt das Schiff" - nach einer schönen gemeinsamen Zeit mit der Crew.
Als Abschiedsgeschenk erhielt Schulleiter Freyth einen Gutschein für eine gemeinsame Ballonfahrt mit seiner Frau.
Zur Stärkung wurde dann ein Würstchen gereicht.
Anschließend wurde es laut. Für die Heimreise nach Krefeld hatte das Kollegium für seienen motorradbegeisterten Schulleiter einen Motorradkorso organisiert. Bei einer Kollegin in Nieukerk wurde für ein Glas Sekt und ein Stückchen Kuchen noch ein Zwischenstopp eingelegt.

Einen Bericht der RHEINISCHEN POST gibt es hier.