25.06.2018 GANS UND GAR - Das Rheinische Landestheater Neuss spielt in der DBS

Clown und Gans heben ab!

(c) Don-Bosco-Schule Geldern

Eine knappe Stunde großen Spaß bescherte das Clownstheater des Rheinischen Landestheaters aus Neuss den Vor- bis Mittelstufen mit dem Stück "Gans und gar".

"Gans und gar" handelt von einer verrückten Begegnung zwischen einer Gans und einem Clown. Und wer sich nicht mit Gänsen auskennt, der sollte wissen: Gänse sind sensibel, ausdauernd und sehr neugierig. Ganz besonders hervorzuheben ist ihre Eigenart, das erste Lebewesen, das sie frischgeschlüpft bemerken, als Mama zu adoptieren. In diesem Fall ist es der Clown Gabriello, der der kleinen Gans als erstes in die Augen schaut. Gans ist ganz und gar verzaubert und Gabriello steht am Anfang einer großen Aufgabe.

Nach einigen herzerfrischend lustigen Irrungen und Wirrungen überzeugt Gabriello sein Gänsekind davon, das zu tun, was Gänse halt im Herbst tun, nämlich abzuheben und in den Süden zu fliegen. So endete das Stück und für die beiden Schauspieler*innen  Johanna Freyja Iacono-Sembritzki und Josia Krug gab es reichlich Applaus.